Save the Date: 14. November 2024

Konferenz für
Digitale Produkte & Services
im Maschinenbau

Innovation Hub Bergisches RheinLand e.V., Gummersbach

 

Anmelden

Über die Konferenz

Der Maschinen- und Anlagenbau braucht digitale, datenbasierte Produkte und Services. Ob Equipment as a Service, Remote Assistance, Predictive Maintenance oder Digitale Zwillinge – als Leistungsversprechen von Weltmarktführern „made in Germany“ gehören sie zur Differenzierung vom Wettbewerb. Richtig umgesetzt, bewirken sie zusätzliche Umsätze bei oft besserer Marge. Aber eine Reihe von Stolpersteinen gilt es zu überwinden – von technischen Aspekten über gesetzlichen Rahmenbedingungen oder Fragen des Geschäftsmodells und der Finanzierung bis hin zu organisatorischen und kulturellen Herausforderungen in der Umsetzung.
Hierfür schafft die KoDIM eine Community und bringt Vordenker, Pioniere, Lösungsanbieter und Interessierte zusammen.

Hochkarätige Experten aus der Branche tauschen sich bei der Konferenz für Digitale Produkte & Services im Maschinenbau 2024 aus.

Dr. Markus Große Böckmann

Dr. Markus Große Böckmann

oculavis GmbH

Olaf Janscheidt

Olaf Janscheidt

Siemens Digital Industries

Prof. Dr. Christian Kettler

Prof. Dr. Christian Kettler

SN Maschinenbau GmbH

Maik Krüger

Maik Krüger

Kampf GmbH

Prof. Dr.-Ing. Eike Permin

Prof. Dr.-Ing. Eike Permin

Technische Hochschule Köln

Philipp Reusch

Philipp Reusch

reuschlaw

Peter Strom

Peter Strom

IoT Werk

Bernhard Wieczorek

Bernhard Wieczorek

Siemens Digital Industries

Digitale Transformation im Maschinenbau

Auf dem Weg zur digitalen Zukunft: Der Maschinenbau im Wandel

Da die Produktion digitaler Lösungen bisher in „klassischen“ Industrie-4.0-Konferenzen oft nur am Rande behandelt wird, möchten wir eine Konferenz zu digitalen Produkten und Services im Maschinenbau organisieren, die sich gezielt diesen Themen widmet und einen umfassenden Einblick in die Zukunft der Branche bietet.

Eine steigende Anzahl von Unternehmen im Maschinenbau entwickelt digitale, datenbasierte Produkte und Services, die das Potenzial haben, die Effizienz zu steigern und neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen.

Dennoch bleibt festzuhalten, dass diese digitale Transformation noch nicht von allen Unternehmen gleichermaßen vollzogen wird. Tatsächlich stellen diejenigen, die sich als „Fast Mover“ in der Industrie 4.0 etablieren möchten, fest, dass sie alle mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert sind.

Neben technologischen Fragen stehen Unternehmen auch vor rechtlichen Unsicherheiten. Themen wie Haftung, Datenschutz und geistiges Eigentum werfen wichtige Fragen auf, die es zu klären gilt, um das volle Potenzial der digitalen Transformation auszuschöpfen.

Das erwartet Sie

Raum für Wissen & Austausch in produktiver Atmosphäre

Seien Sie dabei und lassen Sie sich von Innovation und Zukunft im Maschinenbau inspirieren! KoDIM verspricht spannende Vorträge, interaktive Workshops und Networking-Möglichkeiten mit Experten aus der Branche. Erfahren Sie aus erster Hand die neuesten Trends und Entwicklungen, tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten aus und lassen Sie sich von neuen Ideen und Technologien begeistern.

Kundenzentrierte, agile Entwicklung im B2B-Umfeld

Wir werden die Bedeutung kundenzentrierter Ansätze und agiler Methoden im Kontext des Maschinenbaus diskutieren und Best Practices für eine erfolgreiche Umsetzung präsentieren.

Erfolgsgeschichten und Best Practices von „Fast Movern“

Erfahren Sie aus erster Hand von Unternehmen, die erfolgreich digitale Produkte und Services entwickelt und implementiert haben, und lassen Sie sich von ihren Erfahrungen inspirieren.

Der Einfluss von Künstlicher Intelligenz (KI) auf Produkte und Services

Wir werden untersuchen, wie KI-Technologien den Maschinenbau transformieren und neue Möglichkeiten für innovative Produkte und Services eröffnen.

Neue Technologien, Konzepte und Methoden

Tauchen Sie ein in die Welt der neuen Technologien, Konzepte und Methoden, die die Zukunft des Maschinenbaus gestalten, und erfahren Sie, wie Sie diese in Ihrem Unternehmen erfolgreich einsetzen können.

Haftung, Datenschutz, Compliance und Verträge

Wir werden auch die rechtlichen Aspekte der digitalen Transformation im Maschinenbau beleuchten, einschließlich Fragen zur Haftung, Datenschutz, Compliance und Verträgen.

Seien Sie bei der Konferenz für digitale Produkte und Services im Maschinenbau dabei!

Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihr Wissen zu erweitern, persönliche Kontakte zu knüpfen und sich für die Zukunft zu positionieren. Melden Sie sich jetzt an und seien Sie Teil dieser einzigartigen Veranstaltung, die Ihnen wertvolle Impulse für Ihre berufliche Weiterentwicklung bietet. Wir freuen uns darauf, Sie bei der KoDIM begrüßen zu dürfen!

Am 13. November starten wir abends mit einem informellen Get-together in den Räumen des InnoHubs. Am 14. November findet ganztägig die Konferenz statt.

KoDIM – Konferenz für Digitale Produkte & Services im Maschinenbau.
Bei der KoDIM tauschen sich hochkarätige Experten aus der Branche aus.

14. November 2024

9:00Thorsten Winterberg
Begrüßung
9:15Prof. Dr.-Ing. Eike Permin
Einführungsvortrag
10:00N.N.
IoT und digitale Produkte in der Kunststoffverarbeitung
10:45Pause
11:15Maik Krüger
Rollen in der digitalen Transformation
12:00Prof. Dr. Christian Kettler
Chancen und Risiken der Digitalisierung aus der Sicht der Geschäftsführung eines mittelständischen Unternehmens
12:45Mittagspause
13:30Dr. Markus Große Böckmann
Escape Game – Die Smart Service Mission!
14:30Peter Strom
Von den ersten Schritten bis zum digitalen Geschäftsbereich – ein Erfahrungsbericht
15:15Pause
15:30Philipp Reusch
Digitale business cases im Spannungsfeld multipler Regulatorik – Digital Services Act, KI-Verordnung, Cybersecurity Act, Data Act
16:15Bernhard Wieczorek | Olaf Janscheidt
Komplexität in skalierbare (KI-) Anwendungen verwandeln
17:00Verabschiedung

Anmeldung

Registrieren Sie sich jetzt bequem über Eventbrite

Tickets 749,00 € incl. 47,11 € Gebühr

Jetzt anmelden

 

Sprechen Sie uns bei Fragen und für weitere Informationen unter: info@innovation-hub.de an.

Willkommen in der Halle 51 des InnoHubs

Innovationsräume & Modellfabrik: Wir haben die idealen Voraussetzungen geschaffen, um Sie bei der Digitalisierung zu begleiten.

InnoHub Logo

Innovation Hub Bergisches RheinLand e.V. bildet den zentralen Knotenpunkt des Netzwerkes aus kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) der Regionen, den wissenschaftlichen Einrichtungen für Forschung und Lehre, den Interessenvertretungen der Kreise Oberberg, Rhein-Berg und Rhein-Sieg sowie der lokalen Politik. Ziel dieses Knotens ist es, als zentrales Element zur Steigerung der Innovationsfähigkeit regionaler Unternehmen und Organisationen beizutragen und ein starkes Netzwerk für die zukünftigen Herausforderungen der digitalen Transformation und Industrie 4.0 zu schmieden.

Reuschlaw Logo

reuschlaw gehört zu den führenden wirtschaftsberatenden Kanzleien im Produkthaftungsrecht und berät seit 2004 national und international tätige Unternehmen mit Schwerpunkt Produktsicherheitsrecht, Produkthaftungsrecht, Rückrufmanagement, Versicherungsrecht, Compliance Management, Cybersecurity, Datenschutz, IT- und Vertragsrecht.

InnoHub Logo

Die Technische Hochschule Köln – kurz TH Köln – versteht sich als University of Technology, Arts, Sciences. Mit ihrer disziplinären und kulturellen Vielfalt und Offenheit gestaltet sie Soziale Innovation und liefert substantielle Beiträge zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen.

Kontakt / Anfahrt

Innovation Hub Bergisches RheinLand e.V.

Steinmüllerallee 7
51643 Gummersbach

Hotelempfehlungen